Freitag, 26. Mai 2017

Design Team Beitrag Minialbum

Hallo liebe Scrapfreunde

Es ist wieder Mal Zeit für ein Minialbum. Davon kann ich einfach nicht genug bekommen. Ich liebe diese kleinen Dinger.  

Meine DT-Kollegin bonetti/Marlene hat anfangs 2016 eine Anleitung für ein schnelles Minialbum gezeigt. *Klick HIER*

Es stand schon lange auf meiner To-Do Liste und nun habe ich es geschafft. Ich hatte zwar ein bisschen Schwierigkeiten beim Innenleben aber wir sind ja kreativ.


Let them be little. Es geht so schnell und die kleinen Mäuse sind keine Babies mehr. In meinem Mini habe ich die Bilder unseres kleinen Prinzen direkt nach seiner Geburt unter gebracht.

Auf der linken Seite habe ich eine Tasche für Tags und weitere Bilder eingebaut. Ich hätte es gerne mit der Nähmaschine befestigt, denn leider hält es nicht wirklich gut. Aber jetzt ist es halt so.


Hier habe ich eine Vellumseite eingebaut. Diese habe ich geprägt und dann das Wort "Zauber" zwei Mal ausgestanzt und aufgeklebt. 


Hier könnt ihr die Seite besser sehen:


Für mein Journaling habe ich eine Tasche aus Vellum gemacht, ein Doily genommen und das Wort "Glück" ausgestanzt.



Das tolle Motivpapier hat mir die liebe Carmen zur Geburt geschenkt. Vielen lieben Dank! Endlich hat es seine Bestimmung gefunden.


Da ich es mag, wenn die Fotos im Fokus stehen, ist mein Innenleben eher clean & simple.


Das Album wird mit einem Klettverschluss-Punkt zusammengehalten.

Materialliste:
Cardstock moody blue & white
Motivpapier
Scrap Button
Stanzschablone
Vellum
Prägeschablone

Hilfsmittel:
Schneidebrett
Kleberoller
Cuttlebug

Ich hoffe, dass euch mein Beitrag gefällt und wünsche euch einen schönen Tag.



Montag, 22. Mai 2017

Karte "füreinander miteinander"

Hallo zusammen

Die aktuelle Steckenpferdchen Challenge #83 lautet: Hochzeit.


Ich brauche bald eine Karte, da gute Freunde von mir im Juni heiraten werden. Die Hochzeitsfarben sind grün und weiss. Deshalb habe ich mich bei der Karte an diese Farben gehalten.


Wie üblich bei mir ist die Karte sehr schlicht. Aber das gefällt mir halt sehr gut. Der Stempel passt meines Erachtens gut zum Thema "Hochzeit".


Nymogarn mag ich ganz gerne. Es verleiht den Projekten irgendwie den letzten Schliff.


Diese Kreisstanze (die grüne mit den Löchern) habe ich schon sehr lange nicht mehr benutzt. Ich muss meine Sachen mehr brauchen. Es schlummern so viele Schätze in Kisten etc. Echt schade.


Danke für's Vorbeischauen.

Eure,


Mittwoch, 17. Mai 2017

Geburtstagskuchen

Hallo zusammen

Vor kurzem habe ich euch die Geburtstags-Cookies für den ersten Geburtstag unseres kleinen Prinzen gezeigt. Wie versprochen kommt jetzt noch der Geburtstags-Kuchen.



Ich habe mich für einen Schokoladen-Kuchen entschieden. Schokolade mag schliesslich (fast) jeder. Auch sollte das Ganze nicht allzu aufwändig sein.


Von aussen sieht der Kuchen unspektakulär aus. Aber sobald man ihn anschneidet, wird man überrascht.



Und...tata....das sollte ein Herz sein *kicher*.



Das Rezept Sternkuchen habe ich bei Kerstin gefunden. Eigentlich hört es sich einfach an. Leider bin ich wohl ein wenig ausser Form, denn es sind mir ein paar Pannen passiert.

Als erstes war die gekaufte Zahlenausstechform zu gross. Deshalb habe ich mich für ein Herz entschieden. Eigentlich sollte innen eine 1 sein. Das war schon die erste Enttäuschung.

Beim Befüllen der Backform merkte ich, dass ich lieber von Anfang an einen Spritzbeutel benutzt hätte. Wäre wohl einfacher gewesen. Zudem war die Backform irgendwie zu klein für so viel Teigmasse.

Während des Backens ist der Kuchen fest aufgegangen. Das passiert mir sonst nie. Aber natürlich musste es gerade an diesem Tag so sein. Als ich das Ding aus dem Ofen nahm, war ich erschrocken. Es sah optisch nicht so toll aus.

Aber da kommt ja noch eine Schokoladenglasur. Das hätte meine Rettung werden sollen. Nur habe ich die Glasur wohl zu wenig lange schmelzen lassen, denn die ganze Schokolade blieb oben kleben und floss nicht wirklich am Kuchen runter.

Danach war ich unter Zeitdruck, denn die Gäste kamen bald. Die Glasur war noch nicht trocken nund ich begann mit dem Verzieren.

Tja...was soll's. Immerhin schmeckte der Kuchen gut. Und auf der Kuchenplatte und dem Teller sah er doch schön chic aus.




Ich habe meinem Mann gesagt, dass ich den nächsten Kuchen wohl kaufen werde.

Ist es euch auch schon passiert, dass ihr eine genaue Vorstellung hattet, wie etwas sein sollte und dann mit dem Ergebnis enttäuscht wart? 




Meine Backutensilien habe ich bei Bakeria im Shop in Thalwil gekauft. Das war ein toller Ausflug mit meinem kleinen Mann. Der Laden ist so süss...ich hätte noch lange dort verweilen können.

Ich möchte euch von Herzen für eure Besuche und lieben Kommentare hier auf meinem Blog bedanken. Jeder einzelne Kommentar freut mich unheimlich!

Bis bald,

Eure,

Samstag, 13. Mai 2017

Flap Fold Karten "Danke"

Hallo zusammen

Die aktuelle Challenge bei BaLiSa heisst "Danke". Das habe ich als Anlass genommen, um wieder einmal Flap Fold Karten zu machen. Ich habe euch *hier* schon Mal zwei gezeigt.


Die Kärtchen sind einfach und schnell gemacht. Ihr benötigt dazu folgendes:

* Cardstock (ich habe Bazzill kraft genommen)
* Patterned Paper
* Stanzen
* Kleber
* 3D-Klebepads
* Ribbon
* Stempel


Zuerst habe ich das Grundgerüst der Karte zugeschnitten (4 1/4" x 10 7/8"). Faltet das Ganze bei 2 1/2" und 6 3/4". 


Mit einer Kreisstanze habe ich das Guckloch ausgestanzt (ca. 2 1/2" Durchmesser). 


Das Patterned Paper hat die Masse 4" x 4". Der kleine Kreis (gleichzeitig der Verschluss der Karte) hat einen Durchmesser von ca. 3/4". 


Das "Danke" habe ich embosst. Ich mag das sehr gerne, mache es leider zu wenig. Zum Abschluss noch eine Schleife und ein wenig Nymogarn. 

Fertig sind meine Karten.


Julie hat in ihrem Beitrag ein Video gemacht, dort könnt ihr das Ganze anschauen.


Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Eure,


PS: Ich verlinke meine Karten gleich auch noch zur aktuellen Challenge von kreativ durcheinander - Muttertag.

Mittwoch, 10. Mai 2017

Layout "Happy Family"

Hallo zusammen

Ich bewundere bei anderen immer die Layouts mit grossen Fotos. Das sieht jeweils so Klasse aus.

Aus diesem Grund habe ich zwei Fotos von unserem Familienshooting mit Andrea Rufener Photography am Karfreitag genommen und auf unserem heimischen Drucker im Format 20cm x 25cm ausgedruckt.

Leider bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Auf den Fotos sieht man so Linien und das gefällt mir gar nicht. Kleine Fotos druckt das Gerät gut. Aber bei dieser Grösse scheint das Limit erreicht zu sein.

Könnt ihr mir einen guten Fotodrucker empfehlen?

Zurück zum Layout. Ich brachte es dennoch nicht übers Herz, die Bilder zu entsorgen. Da kam der Mai Sketch der Scrapbook-Werkstatt wie gerufen. Hier ist meine Umsetzung (ich verlinke gleich Mal zur aktuellen Challenge von kreativ durcheinander - blumig).


Das Foto habe ich rund ausgeschnitten und mittig platziert. Mir kam die Idee wieder Mal Strukturpaste zu verwenden. Dafür habe ich das Stencil I Love You von Heidi Swapp verwendet.


Ein paar Spritzer Farbe mussten auch auf die Seite. Hierfür habe ich Color Shine von Heidi Swapp benutzt (primrose & gold).


Ich bin sonst nich so die blumige. Aber hier passte alles gut und so kamen Blumen und Zweige mit auf das Layout. Auch Enamel Dots fand ich irgendwo in einer Kiste.


Mir gefällt das Ergebnis sehr gut. Ich mag diese zarten Farben.

Liebe Grüsse.

Eure,



Mittwoch, 3. Mai 2017

Geburtstags-Cookies

Hallo zusammen

Anfangs April wurde unser kleiner Prinz schon ein Jahr alt. Unglaublich, wie schnell diese zwölf Monate vorbei gegangen sind. In dieser Zeit haben wir so viel gefühlt, erlebt und gemacht. Es ist einfach unbeschreiblich, wie man so ein kleines Wesen so sehr lieben kann. Wir sind total glücklich! 

Für die kleine Geburtstagsparty habe ich wieder einmal den Backlöffel geschwungen.

Kennt ihr den Blog "G wie..." von Gabriela Schneider? Sie macht immer so wundervolle Sachen. Leider komme ich nie im Leben an ihre Sweet Tables heran, die sie für ihre Kinder macht. Aber ich habe eines ihrer Rezepte nach gebacken.

Für die Gäste habe ich Vanille Cookies gemacht.


Das Rezept findet ihr im oben genannten Link. Es ist eigentlich ganz einfach. Das Ausstechen der Zahlen hat ein bisschen Zeit gebraucht. 


Via Facebook hat Gabriela in einem Tutorial gezeigt, wie sie die Glasur auf die Cookies aufträgt. Leider ist mir das nicht soooo wahnsinnig gut gelungen. Die Zahl "eins" war wohl ein bisschen zu klein. Meine Glasur ist deshalb oft runter gelaufen. 

Ich habe eine grüne und blaue Glasur verwendet. Die Farben für das Fest waren nämlich blau-grün-weiss. So richtige Jungs-Farben.




Am Schluss (nach dem Trocknen) sahen die Kekse so aus:


Beim Fotografieren schlich sich noch ein kleiner Räuber ein. Wenn man nicht gut aufpasst, dann kann es sein, dass einem die Cookies abhanden kommen.




Anscheinend hat der Star des Tages die Kekse für gut befunden. Ich musste mich nämlich beeilen, sonst wären noch mehr im Magen des Kleinen gelandet.


So arrangiert sehen die Cookies doch hübsch aus. 


Hier habe ich den Teller noch mit ein paar Zuckersternen dekoriert. Denn Sterne gehen immer.


Für die Gäste habe ich die Cookies hübsch verpackt und mit einem kleinen Gruss versehen. Das waren die Giveaways. Sie kamen sehr gut an!



Ich habe es ganz einfach und schlicht gehalten. Ein Doily, zwei verschieden grosse Kreise in unterschiedlichen Farben und ein gestempelter Spruch. Fertig.




Unsere Nachbarin hatte einen Tag später Geburtstag und ich dachte mir, dass ich ihr auch ein kleines Geschenk machen kann. 



Ich hoffe, dass euch mein Beitrag gefallen hat. Sorry für die vielen Bilder.

Das nächste Mal zeige ich euch den Geburtstagskuchen. 

Herzliche Grüsse,

Eure,